Bento Boxen

Nein, es handelt sich nicht um einen Kampfsport. Bentō ist eine traditionelle japanische Form der Nahrungsdarreichung für unterwegs, die sich bis heute einer großen Beliebtheit erfreut. In Japan gibt es an jeder Ecke Bento take aways in Einwegboxen, die Dekoration schwankt zwischen pragmatisch über liebevoll bis zu künstlerisch perfektionistisch. Wie man an den vielen Fächern unschwer erkennen kann, ist Vielseitigkeit wichtig. Ich habe mir für meine Bedürfnisse eine Box von Monbento zugelegt und Kicki hat eine extra robuste von Bentgo.

Jetzt brauchen wir nur noch ein paar dieser lustigen Foodpicks, Soßenfläschchen und Trennblätter. Ich muss sagen, die Zubereitung von eingepackten Snacks macht schon große Freude, vor allem wenn man sich die Bento-Tips im Netz mal genauer anguckt – generelle Inspiration für die Küche. Und damit kommen wir zu meinem Lieblingsnachtisch für die Bentobox:

Mini-Cremeröllchen

Man braucht:
– Sandwitch-Toastbrot
– Nutella / Pistaziencreme / Erdnussbutter
– Schokostreusel

Man tut:
– Toastbrot entkrusten
– Mit Nudelholz walzen
– Mit Creme bestreichen
– Einrollen und Schneiden
– Aufstellen und bestreuen

Ich bin sehr gespannt, was mir alles zu den Bentos noch schönes einfällt. Auf jeden Fall müssen ein paar essbare Augen her und vielleicht Eiförmchen. Natürlich kann man das Bento auch zuhause anrichten, dafür nimmt man Shōkadō Bentō – die Dinger gibts aber leider nicht überall, mal gucken ob ich ein japanisches Restaurant plündern oder irgendwas importieren kann..

Now playing: Carl Douglas - Everybody was Kung Fu fighting | Stimmung: Vorfreudig
  • Mist. Jetzt hab ich Hunger -.-

    Alucard

    29. April 2015

  • Dann hab ich ja was richtig gemacht.. 😉

    arnoc

    2. Mai 2015

Leave a comment  

name*

email*

website

Submit comment